Natürlich angelegte Badeteiche

 

Die 3 natürlich angelegten Badeteiche bieten für jeden etwas:

Erwachsene können sich erholen und die warmen Sonnenstrahlen genießen.

  • Die Sonnenbadesaison beginnt dabei schon im April und kann bis Oktober dauern.
  • Kinder und Jugendliche können vom Steg oder Sprungfelsen ins Wasser springen.

Beim Kiosk können kleine Imbisse und Getränke erworben werden.

Das System der Schwimmteiche

 

Das Wasser der drei Biotope mit einer Größenordnung von ca. 1200 Quadratmetern, sowie einer Tiefe von sechs Metern und acht Metern, wird mittels Einsatz von speziellen Bakterien sauber gehalten.
Zwischen den Teichen befinden sich 22 Reinigungsbiotope (Kiesbecken), durch die das Wasser ständig zirkuliert. Um den Abbau von Schmutz und Schwebstoffen zu forcieren, werden spezielle Mikroben in den Kreislauf gebracht. Diese Mikroben sind weltweit im Einsatz.
In Bezug auf Biotope, handelt es sich hierbei um effektive Mikroben (so genannte EM). Dadurch wird nicht nur sauberes, sondern auch hoch energetisches Wasser produziert, welches von vielen Badegästen bereits als „Heilwasser“ betitelt wird. Viele Mikroorganismen werden schon lange in der Medizin und Lebensmittelindustrie eingesetzt und sind gentechnisch nicht bearbeitet.

 

Effektive Mikroorganismen haben die Kraft, direkt oder indirekt bei allen Substanzen Abbau und Verwesung zu verhindern, Lebendiges und die Umwelt gesund zu erhalten und verschiedene bioaktive Substanzen zu schaffen.
EM trägt effektiv zur Verbesserung der Wasserqualität sowie zum Abbau von Schlamm bei. Sie sind in der Lage, Fäulnis, die durch das Absetzen verschiedener organischer Materialien wie Blätter, Algen, Blütenpollen etc. entsteht, umzuwandeln.

 

Die Ergänzung des Verdunstungswassers wird von einer Quelle aus gespeist. Eine ständige Frischwasserzufuhr wird dabei vermieden, da dies eine Schädigung für die eingesetzten Mikroben bedeuten würde.